Pressemitteilung vom 12.11.2020: Lucha muss seinen Stuhl räumen

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
titel5
12. November 2020/cb
 

Stuttgart. Die gesundheitspolitische Fraktionssprecherin Dr. Christina Baum MdL hat die Empfehlung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), das Tragen von Masken mindestens zeitlich zu begrenzen, als Unterstützung von AfD-Standpunkten gewertet. „Dieses Papier bestätigt alle Mediziner, mich eingeschlossen, die das Tragen von Alltagsmasken seit Monaten kritisieren und auf die großen gesundheitlichen Gefahren hingewiesen haben. Masken sollten nach höchstens zwei Stunden für mindestens 30 Minuten abgenommen werden. Untermauert wird diese Forderung mit einer Studie des Universitätsklinikums Leipzig, nach der sich das Tragen einer Maske auf Herz, Lunge, Atmung, Stoffwechsel und nicht zuletzt auf das Wohlbefinden negativ auswirkt. Doch Minister Manfred Lucha (Grüne) leugnet beharrlich weiter, dass das Tragen von Masken unserer Gesundheit schadet. Ein Minister, der wissentlich die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet, ist definitiv falsch an seinem Platz. Es wird höchste Zeit, dass Ministerien wieder mit Fachleuten besetzt werden, die in der Lage sind, sich aus eigenem Wissen heraus eine fundierte Meinung zu bilden.“

Einen staatlichen Zwang zum Tragen einer Maskierung darf es daher genauso wenig geben wie irreführende, panikverbreitende Staatspropaganda dazu, so Baum. „Der Staat darf in gar keinem Fall gesundheitsgefährdende Maßnahmen ergreifen. Besonders schwerwiegend sind solche Anordnungen vor allem dann, wenn es sich um Kinder handelt. Über Monate hinweg wurden Schulkinder genötigt, Masken ununterbrochen teils bis zu 8 Stunden, also deutlich über eine gesundheitsgefährdende Dauer hinaus, zu tragen. Die Landesregierung und die sie stützenden Abgeordneten haben sich mutmaßlich der Körperverletzung und der Kindesmisshandlung schuldig gemacht. Dafür werden sie sich verantworten müssen. Wir fordern zum wiederholten Male die sofortige Aufhebung der Maskenpflicht und setzen stattdessen auf Freiwilligkeit und Eigenverantwortung.“

(257 Wörter | 1963 Zeichen. Die Veröffentlichung der Pressemitteilung ist honorarfrei. Um Zusendung eines Belegexemplars bevorzugt als PDF per E-Mail wird gebeten. Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte die Pressestelle der AfD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg unter der E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.)

 

fuß5

 
 
Dr. Christina Baum, MdL

Dr. Christina Baum ist:
Mitglied Ausschuss für Soziales und Integration
Leiterin Arbeitskreis Soziales und Integration
stellv. Mitglied Ausschuss für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
stellv. Mitglied Ausschuss für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Schreibe einen Kommentar

HTML Zeichen sind erlaubt