Pressemitteilung vom 02.07.2020: Hausdurchsuchungen in Stuttgart und Tübingen können nur der Anfang sein im Kampf gegen den Linksterrorismus

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
 
ttitel

02. Juli 2020/cb

Hausdurchsuchungen in Stuttgart und Tübingen können nur der Anfang sein im Kampf gegen den Linksterrorismus

Stuttgart. Sie begrüße den am Morgen bekanntgewordenen Großeinsatz der Polizei gegen die linksextremistische Szene in Tübingen und im Großraum Stuttgart, so die Sprecherin des Fraktionsarbeitskreises Linksextremismus, Dr. Christina Baum MdL: „Wir nehmen zur Kenntnis, dass unser vehementes und hartnäckiges Nachhaken beim Thema Linksextremismus endlich Früchte trägt. Es war vor dem Hintergrund der immer hemmungsloseren Gewaltexzesse der Linksterroristen aber auch längst überfällig, dass die Landesregierung hier eingreift. Warum dies erst mehr als sechs Wochen nach dem Anschlag geschieht, wird noch zu klären sein. Wichtig ist es, nach diesem ersten Schritt konsequent durchzugreifen und die linksextreme Antifa-Szene trockenzulegen.

Die Antifa aus Stuttgart und aus der Umgebung ist aktuell die gewalttätigste bundesweit. Das hat sie nicht nur mit dem Mordversuch an Andreas Z. bewiesen, sondern auch mit der Instrumentalisierung und sogar vermutlichen Koordinierung der Ausländer-Ausschreitungen in Stuttgart vor zwei Wochen. Die AfD-Fraktion hat einen Untersuchungsausschuss zur Aufklärung des Mordversuches beantragt.“


(162 Wörter | 1073 Zeichen. Die Veröffentlichung der Pressemitteilung ist honorarfrei. Um Zusendung eines Belegexemplars bevorzugt als PDF per E-Mail wird gebeten. Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte die Pressestelle der AfD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg unter der E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.)

fuß1

 
 
Dr. Christina Baum, MdL

Dr. Christina Baum ist:
Mitglied Ausschuss für Soziales und Integration
Leiterin Arbeitskreis Soziales und Integration
stellv. Mitglied Ausschuss für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
stellv. Mitglied Ausschuss für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Schreibe einen Kommentar

HTML Zeichen sind erlaubt