Wir müssen auf vielen Feldern aktiv sein, um unseren Wählern unsere Sicht der Dinge zu vermitteln. Aus diesem Grunde verfasse ich regelmässig Leserbriefe, die viele Bürger erreichen und sehr gerne gelesen werden. 

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl meiner Leserbriefe zu den verschiedensten Themen. Viel Spass beim Lesen.

Gerne können Sie mich auch wissen lassen, wie Sie über die einzelnen Briefe denken und welche Meinung Sie dazu haben, indem Sie einfach die Kommentarfunktion unter den Leserbriefen nutzen.

Herzlichst, Ihre Dr. Chrstina Baum

 

29.02.2020 - Leserbrief: „Schritte bereits in die Wege geleitet“

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Leserbrief Zu „Spahn: ,Beginn einer Epidemie’“ (FN, 27. Februar)

„Schritte bereits in die Wege geleitet“

Bereits in der aktuellen Landtagsdebatte am 5. Februar zum Coronavirus ermahnte ich Minister Lucha, dieses Virus ernst zu nehmen und Vorbereitungen für den Ernstfall zu treffen.

Er jedoch relativierte und verharmloste die Infektionsgefahr durch einen naiven Vergleich mit den Grippeviren. Ich bemängelte in dieser Debatte auch die unzureichende Information der Bevölkerung und der Abgeordneten.

Am Dienstag forderte ich in einer Presseerklärung Herrn Lucha dazu auf, darauf hinzuwirken, dass die Messe in Hannover abgesagt wird, bei der 8000 Chinesen erwartet werden. Dies nicht zu tun, wäre in meinen Augen grobfahrlässig und verantwortungslos.

Auch wandte ich mich am Mittwoch mit der Bitte, eine mögliche Ausbreitung des Virus im Main-Tauber-Kreis in Betracht zu ziehen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen, an Herrn Landrat Frank, der mir bestätigte, dass bereits Schritte in die Wege geleitet werden. Er beweist damit mehr Weitblick und Sachverstand als der Minister. Die AfD-Kreistagsfraktion hat zusätzlich eine Anfrage an den Landrat gerichtet, um zu erfahren, wie gut unser Kreis generell auf Katastrophen vorbereitet ist.

Wenn das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe eine Rezeptsammlung für ein Notfallkochbuch ohne Strom startet, ahnt jeder Bürger, dass auch ein Blackout (ein länger anhaltender Stromausfall) in unserem Land nicht mehr auszuschließen ist.

Jeder weiß, wer dafür verantwortlich zeichnet, dass ein sicherer und bezahlbarer Strom aus ideologischen Gründen einer anfälligen und enorm teuren Energieversorgung weichen musste.

© Fränkische Nachrichten, Samstag, 29.02.2020

Gelesen 93 mal
Dr. Christina Baum, MdL

Dr. Christina Baum ist:
Mitglied Ausschuss für Soziales und Integration
Leiterin Arbeitskreis Soziales und Integration
stellv. Mitglied Ausschuss für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
stellv. Mitglied Ausschuss für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Schreibe einen Kommentar

HTML Zeichen sind erlaubt

Cookies auf www.dr-christina-baum.de

Um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten, werden Cookies zu Funktions-, Statistik- und Komfortzwecken sowie zur Darstellung personalisierter Inhalte verwendet. Durch Klicken auf "Ja, ich stimme der Nutzung von Cookies zu " erklären Sie sich damit einverstanden, dass www.dr-chrtistna-baum.de solche Technologien verwenden darf. Ihre Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.