meine Leserbriefe

30.05.15 - Leserbrief: Diffamierten Bürgern den Rücken stärken

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Leserbrief über die Zahl der Flüchtlinge und die Quotenregelung

Diesen diffamierten Bürgern möchte ich den Rücken stärken und ihnen bestätigen, dass sie intelligenter als die meisten Politiker sind und mit ihrem Gefühl richtig liegen.

Was wir im Moment erleben, ist die massenhafte illegale Einwanderung von Menschen aus Afrika und dem Nahen Osten. Eine solche illegale Einwanderung ist per Gesetz verboten und strafbar. Leben wir bereits in einer Anarchie, in der keine Gesetze mehr gelten? Jedes kleinste Vergehen eines Normalbürgers wird von unseren Behörden vehement verfolgt und geahndet, während sich unsere Politiker einen Gesetzesbruch nach dem anderen erlauben und nichts geschieht!

Warum will man uns weismachen, dass diese Menschen unseren Fachkräftemangel beheben können? Warum lässt man es zu, dass eine gut funktionierende, auf Gesetzen beruhende, Gesellschaft durch massenhafte illegale Einwanderung von Menschen, bei denen nur das Gesetz des Stärkeren gilt, destabilisiert wird?

Es bedarf natürlich keiner besonderen Erwähnung, dass die "Flüchtlinge" keinerlei Schuld an diesen Zuständen tragen. Verantwortlich dafür ist einzig und allein das Versagen unserer Politiker, allen voran der Grünen und der Linken.

In NRW forderte der in der Türkei geborene grüne Politiker Arif Ünal bereits 2010 die Abschaffung der traditionellen Eidesformel "auf das Wohl des deutschen Volkes". Der Antrag wurde vom Landtag angenommen!

Bei einer Integrationskonferenz der CDU wurde darüber diskutiert, ob man den Normalwähler besser als "altdeutsch", "urdeutsch" oder "biodeutsch" bezeichnen solle.

All das belegt, dass es nicht einmal Unvermögen dieser Politiker ist, sondern Absicht. Deutschland soll tatsächlich abgeschafft werden! Und nun wissen wir auch, warum niemand etwas gegen die Flüchtlingsströme unternimmt. Die Wähler sollten sich sehr gut überlegen, wo sie bei der nächsten Wahl ihr Kreuz machen werden.

Dr. Christina Baum, MdL

Dr. Christina Baum ist:
Mitglied Ausschuss für Soziales und Integration
Leiterin Arbeitskreis Soziales und Integration
stellv. Mitglied Ausschuss für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
stellv. Mitglied Ausschuss für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Schreibe einen Kommentar

HTML Zeichen sind erlaubt